Ablauf einer radionischen Behandlung

Entweder Sie kommen nach Terminabsprache in die Praxis oder schicken mir per Email ein Foto Ihres Tieres, bitte mit  Ihrer Anschrift, Namen und Geburtsdatum des Tieres.In der Praxis können wir dann gemeinsam am Computer den Test auswerten .Wenn es nicht möglich ist, in die Praxis zu kommen, z.B bei Pferden, kann ich anhand der Daten und des Fotos des Tieres die Auswertung  und die anschließende  Besendung vornehmen . Die Besendung vorort wird etwas länger dauern, bitte planen Sie etwa eine Stunde ein.

Die sanfte Vorbeugung von Zeckenbissen

Es dauert nicht mehr lang, und dann belästigen  uns und unsere Tiere wieder Zecken und andere Insekten mit ihren Beissattacken.Ich möchte hier einige Mittel zur Vorbeugung nennen.

Mit natürlichen Mitteln kann man vorbeugen und auch nach einem Biss die Folgen mindern. Das tägliche Füttern von „Formel Z“ Tabletten z.B.. Man verabreicht täglich über den ganzen Sommer hinweg 3-5 Tabletten . Es sind B-Vitamine aus der Hefe.  Die Tiere fressen sie gern, man kann sie als Leckerlich reichen.Auch für die Katze sind sie erhältlich. Zum Auftragen auf die Haut gibt es Spot on Präparate für Hunde und Katzen mit natürlichen Ölen, die sehr gut wirken und nicht giftig sind. Auch Pferde kann man damit schützen. Beide Produkte sind bei mir in der Praxis erhältlich. Formel Z kann man auch in der Apotheke bestellen. Weiterhin kann man auch homöopathisch vorbeugen . Mit dem Mittel Ledum C 30 . Es werden alle 2 Wochen einmal 5 Globuli verabreicht, Ganz wichtig ist aber auch ein ausgeglichenes Säure-Basen Verhältnis  des Körpers, denn sauer macht nicht immer lustig. Insekten riechen förmlich ,wenn der Organismus sauer ist, und dann fallen sie über ihn her.

. Ein gutes Präparat ,welches es für Pferde, Hunde ,Katzen und auch Menschen gibt, ist      “ Gladiator plus“ von der gleichnamigen Firma. Das ist ein flüssiges Ergänzungsfuttermittel, welches als Kur über 40 Tage gereicht wird und positiv auf den Stoffwechsel einwirkt.Es ist im Internet erhältlich.

Grundlagenseminar: Kommunikation mit Tieren

Erste Schritte in der Verständigung ohne Worte mit  Tieren

Wir alle werden geboren mit der Fähigkeit, auf intuitive Weise mit Tieren zu kommunizieren. So , wie die Tiere sich untereinander verständigen, so kommunizieren sie auch mit uns.

Sind wir bereit,sie zu verstehen ?

In diesem Seminar wollen wir gemeinsam unsere Intuition trainieren, denn die Intuition ist wie ein Muskel, der trainiert werden muss. Um mit Tieren zu kommunizieren, muss dieser Muskel gestärkt werden. Es kann unglaublich lohnenswert sein mit dem eigenen Tier  diesen Kontakt aufzunehmen. Es schafft ein harmonisches Miteinander und die Qualität des Zusammenlebens verbessert sich entscheidend.

Seien Sie gespannt.

Kurstermin und  Gebühr:  auf Anfrage

120 Euro incl. Script  und Verpflegung

Frühjahrskur mit Schüßlersalzen

Mit frischem Schwung und Wohlbefinden ins Frühjahr starten sollte auch für unsere Haustiere selbstverständlich sein. Gerade jetzt, das Winterfell löst sich und die Zecken sind auch schon aktiv, ist ein aktives Immunsystem Voraussetzung für die Gesundheit.

Mit Schüßlersalzen aus der Apotheke können Sie Ihre Tiere optimal unterstützen. Eine Kur sollte 4 bis 6 Wochen durchgeführt werden. Verabreichen Sie egal ob Hund,Katze ,Pferd- je nach Größe- 3 bis 8 Tabletten am Tag,im Trinkwasser auflösen oder einfach ins Futter mischen. Die Salze Nr. 3 Ferrum phosph D12., Nr.8 Natrium chloratum D6, Nr.10 Natrium sulf D6., Nr 11 Silicea  D12 und Nr. 21 Zincum chlor. unterstützen  das natürliche Gleichgewicht des Immunsystems , wirken beruhigend auf das Nervensystem, helfen der Haut, gesund zu bleiben. Das allgemeine Wohlbefinden wird gestärkt,ganz sanft und  ohne Nebenwirkungen.

 

Futtermitteltest

Bei Allergien und nahrungsmittelempfindlichen Tieren ist eine Austestung mit der Bioresonanzmethode sehr hilfreich, um genau die Futterkomponenten herauszufinden, die Ihr Tier nicht verträgt.Es werden die verschiedensten Fleischsorten, Gemüse, Obst, Kräuter, Öle usw., aber auch die Dinge, die sonst noch so im Futter zu finden sind, wie Konservierungsstoffe, Emulgatoren, Farbstoffe und Milben ausgetestet.

So können Sie sicher sein, das Ihr Tier keine Stoffe über das Futter erhält, die es nicht verträgt, bzw. wo eine Unverträglichkeit vorliegt.

Weiterhin kann das bisherige Futter ebenfalls ausgetestet werden, inwieweit dort  Belastungen vorliegen.

Kosten einer ausführlichen Testung:  40 Euro

Warum Schweinefleisch ungesund ist

Schweinefleisch hat als Nahrungs- und Futtermittel schwerwiegende Nachteile für den Organismus. Es ist sehr fetthaltig, reich an Cholesterin und fördert Arteriosklerose. Durch die Anlagerung der schwefelhaltigen Bestandteile des Schweinefleisch- Bindegewebes an das Bindegewebe im menschlichen und tierischen Organismus entstehen dort schleimige Aufquellungen. Diese lagern sich auch an Bändern,Sehnen und Gelenkknorpeln an. Schweinefleisch ist auch reich an Wachstumshormonen, es fördert Entzündungsprozesse, Ödeme , Schwellungen und Wundheilungsstörungen. Außerdem ist reich an Histamin , welches bei Allergien eine große Rolle spielt. Histamin fördert auch die Streßbelastung, Herz- Kreislauferkrankungen, Reizzustände von Hohlorganen ,Haut und Schleimhäuten. Auch wir Menschen sollten das Schweinefleisch aus diesen Gründen von unserem Speiseplan streichen, schon der armen Schweine in den Mastställen zuliebe. Aufgepasst: Genau die Etiketten auf der Verpackung des Futters lesen, man findet sehr häufig Schweinefleisch. Auch mal Ihre Sinne benutzen, am Futter riechen, manches stinkt mächtig, nach Schwein.

Hausbesuche

Alle Therapien können auch zuhause bei Ihnen, im gewohnten Umfeld ihres Tieres durchgegeführt werden. Die Tiere sind dann nicht so verunsichert und aufgeregt. Wir benötigen lediglich einen ruhigen Platz oder Raum.

Hinweis in eigener Sache

Da ich sehr viel unterwegs bin,und Sie mich telefonisch nicht erreichen können, reicht eine kurze Nachricht auf den Anrufbeantworter oder eine Email. Ich melde mich dann schnellstmöglich bei Ihnen.Eine schöne Zeit,Kirsten Bornschein.

Ablauf einer Bioresonanztherapie

Link

Sie möchten mit ihrem Tier zur Bioresonanztherapie kommen und können sich nichts darunter vorstelen ?

Hier erläutere ich die einzelnen Schritte. Was Bioresonanz ist und wie sie wirkt, finden sie unter der Rubrik Leistungen .Wenn sie in die Sprechstunde kommen , erfolgt eine erste Befundaufnahme. Eine Entnahme von wenigen Tropfen Blut und einiger Haare erfolgen, diese werden zur weiteren Diagnostik benötigt. Das Tier wird über passende Elektroden  mit dem Bioresonanzgerät verbunden und der Test von allergisch wirkenden bzw. pathogenen Substanzen beginnt und der energetische Zustand des Tieres wird ermittelt. Danach wird in einer ersten Behandlung der Organismus von den krankmachenden und störenden Stoffen entlastet. Nach ca.4-5  Tagen kann die zweite Sitzung stattfinden.Restbelastungen und aufbauende Substanzen werden festgestellt und gleichzeitig behandelt. Meistens sind je nach Zustand 3 bis 5 Therapien notwendig. Da bei einer Behandlung mit Bioresonanz die Stoffwechseltätigkeit und Entgiftungsfunktionen im Körper stark angeregt werden, ist es wichtig, dem Tier reichlich stilles Wasser anzubieten, um die gelösten Stoffe auszuscheiden. Ausserdem ist es völlig normal, wenn das Tier nach einer solchen Therapie ausgesprochen müde ist, auch ein veränderter Hautgeruch und ein verstärkter Harn-und Stuhldrang sind ein Zeichen für die Wirksamkeit der Behandlung.